Deutsch-Französische Zusammenarbeit

 Deutsch-Französische Fortbildung

„Mixité culturelle“ (Teil 1 vom 1.-6. Februar 2015 Bad Honnef)

Unter dem Motto „Mixité culturelle – Kennenlernen und Erproben pädagogischer Inhalte und Methoden“  fand in diesem Jahr wieder eine sechstägige Austauschbegegnung statt: 12 Auszubildende zum „Animateur social“, angeleitet von unserer französischen Partnerorganisation aus Amiens, dem CEMEA de Picardie, trafen sich in der Jugendherberge Bad Honnef mit den 29 Studierenden der Klasse 8A114 der 11. Jahrgangsstufe des Beruflichen Gymnasiums (Bildungsgang ErzieherIn mit AHR) zum gemeinsamen fachpraktischen Austausch.

Das vielfältige Programm bot vielerlei Gelegenheiten, sich theoretisch und praktisch, sachlich und spielerisch mit den Bildungsinhalten und Handlungskonzepten des Nachbarlandes zu beschäftigen:

  • gemeinsame Besuche sozialpädagogischer Einrichtungen (Kindertagesstätte, Altenheim, Jugendzentrum), die direkte Einblicke in die Arbeitsweisen vor Ort ermöglichten

  • Geländespiele zum Erkunden der Umgebung

  • Workshops zum Laternenbau und Stoffdruck

  • die kreative Umsetzung kulturell unterschiedlicher Interpretationen der Ansätze Maria Montessoris im Rahmen einer Lerneinheit zum Thema „Wir eröffnen eine Montessori-Kita“

  • tägliche spielerische sprachpraktische Übungen zum Vertrautwerden mit alltags- und fachsprachlichen Redewendungen im Deutschen und Französischen.

deutsch-franz-austausch 01

Alle Teilnehmer waren hoch motiviert, sich diesen interkulturellen Herausforderungen zu stellen. Die hier und da dennoch auftauchenden sprachlichen Hürden wurden mit kompetenter Unterstützung einer Übersetzerin oder auch mit „Händen und Füßen“ und viel Humor erfolgreich gemeistert. Die Rückbegegnung findet im Juni 2015 in Amiens statt.

Wir danken dem Deutsch-Französischen Jugendwerk für die freundliche Unterstützung dieses gelungenen Projekts und sagen:

Au revoir à Amiens en juin 2015

 

ofajcmfa

 

 

 wwschool logo

___________________________________

Anmeldung bei SchülerOnline
Vollzeitbildungsgänge: ab 04.02.2019,
Duale Bildungsgänge: ganzjährig möglich.

Bewerbungen für Vollzeitbildungsgänge müssen postalisch in Schriftform (ohne Bewerbungsmappe) eingereicht werden - per E-Mail zugesandte Bewerbungen sind nicht gültig.

Individuelle Beratungen finden am Anmelde- und Beratungstag am 09.02.2019 statt.

Weitere Informationen zu Ihrer Bewerbung finden Sie unter
Bildungsangebot sowie unter
Service-Downloads

_______________________________

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten
Sie die Nutzungsordnung zur schulischen IT

_______________________________

Hinweise zur Datenverarbeitung nach DSGVO für

Schüler und Eltern (VO DV I)

Lehrer (VO DV II)

______________________________

Zuständiger schulischer Datenschutzbeauftragter:

G. Peitzmeier

Fon: 0221 - 96953-195

Email: gerd.peitzmeier@stadt-koeln.de